Produktdesign GTA

0

Deine Wahl:

GTA
Produktdesigner/in

Was du dafür mitbringst:

33% 3 dimensionales Denken, 33% handwerkliche Begabung, 33% Innovationsgeist

Ausbildungsgang Gestaltungstechnische/-r Assistent/-in Produktdesign
Nächster Start 19. August 2019
Dauer 2 bzw. 3 Ausbildungsjahre (inkl. Fachhochschulreife bei dreijähriger Ausbildung)

Kosten*
Monatlich:
280 EUR
Einmalig:
Einschreibgebühr
125 EUR
Prüfungsgebühr
450 EUR
Materialgeld je Semester
90 EUR (3-jährige Ausbildung)
135 EUR (2-jährige Ausbildung)

Zulassung
2-jährige Ausbildung: Abitur / Fachhochschulreife
3-jährige Ausbildung: MSA / Abitur / Fachhochschulreife
keine Mappe erforderlich

Du hast Fragen? Ruf uns an:
Tel.: 030 656610-13
Oder schreib uns:
E-Mail: beratung@best-sabel.de

Ein Produktdesigner versteht sein Handwerk: Er kennt sich mit traditionellen (Holz, Metall, Glas, Keramik) und modernen (Kunststoffe, Folien, Textilien) Materialien aus und weiß, wie man sie bearbeitet. Er beachtet die technischen Anforderungen, die eine Idee erfüllen soll. Mit dem Stift, anhand eines Modells und am Computer erschafft er nicht nur ästhetische sondern auch im Alltag nutzbare, sinnvolle Produkte.

Damit ist er auch als Gestaltungstechnischer Assistent wichtig für Arbeitgeber in der Automobil- und Fahrzeugindustrie, beim Messebau, in der Medizintechnik und Optik, der Gebrauchsgüterindustrie, der Werbebranche und dem Bereich der Medien (Film und Fernsehen, digitale Medien). Auch Entwicklungs-, Konstruktions- und Technologiebereiche der Industrie, mittelständischer Unternehmen und des Handwerks stellen Gestaltungstechnische Assistenten ein. Neben all den vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten in Industrie und Wirtschaft bietet sich die Selbstständigkeit als Alternative. Mit dem erfolgreichen Abschluss stehen aber auch die Türen für ein vertiefendes Studium an Hochschulen, z.B. für den Studiengang Industriedesign, offen. Wichtig ist handwerkliches Geschick. Produktdesigner sollten sich für Innovationen begeistern können und die Welt immer ein Stückchen besser machen wollen. Ein wenig Erfinder-Geist schadet also nicht. Räumliches Vorstellungsvermögen ist aber unabdingbar.

Ziele

Lernziel

Sinnvolle, brauchbare und ästhetische Produkte herstellen

Inhalte

Inhalte

WAS DU LERNEN WIRST

  • Werkstatt-Arbeit mit unterschiedlichen Werkstoffen: Holz, Metall, keramische Stoffe, textile Stoffe, Kunststoffe, Glas, ungewöhnliche neue Materialien
  • Designgeschichte
  • Kunstgeschichte
  • Werkstoffkunde
  • Flächengestaltung
  • Räumliches Gestalten
  • Perspektive
  • Technisches Zeichnen
  • Typografie
  • Layout von Werbemitteln
  • Messestandgestaltung
  • Naturstudium
  • Informationsverarbeitung
  • Präsentationstechnik
  • Betriebswirtschaftliche Prozesse
  • Weitere Fächer: Deutsch / Englisch / Wirtschafts- und Sozialkunde

* ggf. weitere Kosten für Lernmittel / Material. Das Schulgeld kann bei Eignung durch ein Stipendium reduziert werden und einkommensabhängig gewährt werden. Ein Beratungsgespräch kann dir hierzu weiterhelfen.

Produktdesign ist genau dein Ding?

Dann schick uns deine Bewerbung! So einfach geht es:

Online bewerben

Auf unserer Website das Bewerbungsformular ausfüllen und absenden! Wir melden uns unmittelbar, um einen ca. 90 minütigen Termin zum persönlichen Kennenlernen beim Bewerbungsgespräch zu vereinbaren.

Produktdesign

Comments are closed.