STAATLICH ANERKANNTE BERUFSFACHSCHULE

Infomaterial Bewerben Kontakt

Wenn Proportionen mit uns kommunizieren…

0

Schüler der BEST-Sabel Designschule wurden für ihre Exponate im Museum für Kommunikation Berlin ausgezeichnet.

Mit der Fragestellung „Versteckt sich im Goldenen Schnitt eine geheime Weltformel?“ eröffnete die Direktorin des Museum für Kommunikation Berlin, Frau Dr. Lieselotte Kugler, am 8. September 2016 die Ausstellung zum Goldenen Schnitt. Dabei verwies sie darauf, dass Objekte und Proportionen mit uns kommunizieren und Gestalter mit der Wahl dieser vermeintlichen Weltformel eine Botschaft senden. Die Wirkung dieses Kommunikationsmediums galt es in der Ausstellung „Göttlich Golden Genial. Weltformel Goldener Schnitt?“ zu ergründen.

Während der Vorbereitungen dieser bisher weltweit einzigartigen Ausstellung setzten sich nicht nur Mitarbeiter des Museums mit der Bedeutung des Goldenen Schnitt auseinander, auch Schülerinnen und Schüler der BEST-Sabel Designschule gingen dem Mythos auf den Grund.

Kooperation mit dem Museum für Kommunikation Berlin

Im Rahmen eines Kooperationsprojektes gingen die fünf Fachgänge Mode-, Grafik-, Foto-, Produkt-, und 3D-Design der Frage nach, ob der Goldene Schnitt tatsächlich die goldene Lösung für alle Gestaltungsfragen darstellt. „Das Projekt war für die Schülerinnen und Schüler eine besondere Art der Begegnung“, erläutert der Leiter der BEST-Sabel Designschule, Christian Mau. „Nachdem sie in das Thema eingestiegen sind, fingen sie an zu prüfen, wo sie den Goldenen Schnitt überall erkennen. Die Arbeit an dem Thema entwickelte sich somit schnell von einer inhaltlichen Fragestellung zu einer persönlichen Auseinandersetzung.“

Zugleich bot der Goldene Schnitt viel Gesprächsstoff und Anlass für intensiven Austausch: „Ich finde es phänomenal, welch vielfältige und intensive Diskussionen unter den Schülern aber auch den Kollegen dieses Projektthema auslöste. Unsere gesamte Schule war schließlich davon in Bann gezogen.“

Einige dieser Arbeiten wurden vom Museum für Kommunikation Berlin für die Präsentation innerhalb der Ausstellung ausgewählt und sind ab sofort im Werkschau-Bereich des Museums zu sehen. Hier wird die Bedeutung des Goldenen Schnitts vor dem Hintergrund der Gestaltungspraxis thematisiert. Weitere Schülerarbeiten können auch in der sogenannten Schönheitsinsel betrachtet werden, wo der Frage nachgegangen wird, ob der Goldene Schnitt automatisch eine Formel für Perfektion und Ästhetik darstellt.

Von der Sonnenblume bis zum Katzenfoto – der Goldene Schnitt ist allgegenwärtig

Die weiteren Ausstellungsflächen bieten jede Menge Raum und Möglichkeiten, den Goldenen Schnitt in seinem Wesen, seiner Wirkungskraft sowie seiner historischen aber auch aktuellen Bedeutung zu ergründen. Ob in der Wunderkammer, wo er die Besucher in vielen unterschiedlichen natürlichen Formen begrüßt oder auch entlang des Goldenen Weges – hier wird deutlich: Der Goldene Schnitt ist allgegenwärtig, er ist sowohl in der Schale einer Ananas, im Kopf einer Sonnenblume als auch in Katzenfotos zu erkennen.

In dieser thematischen Form und Fülle ist das Thema bisher noch nicht beleuchtet werden. Christian Mau ist daher stolz, mit den Werken der Schülerinnen und Schüler der BEST-Sabel Designschule dazu einen Beitrag leisten zu können: „Erstmals ist eine reiche Übersicht und Konzentration interessanter Betrachtungsweisen und Anschauungsobjekte in einen Kontext zusammengestellt worden, die sich auch in der gelungenen Inszenierung widerspiegelt. Die qualitativ gelungenen Ausstellungsprodukte der Schüler sind dabei spielerisch integriert und kommunizieren auf unterschiedliche Weise mit dem Besucher. Ich bin sehr stolz auf diese gelungene Kooperation mit dem Museum und meinen Schülern.“

Hier erfahren Sie mehr über die einzelnen Exponate aus den fünf Fachgängen 3D/Animation, Fotodesign, Grafikdesign Print/Web,  Modedesign, Produktdesign:

Exponate aus dem Fachgang 3D/Animation
Exponate aus dem Fachgang Fotodesign
Exponate aus dem Fachgang Grafikdesign Print/Web
Exponate aus dem Fachgang Modedesign
Exponate aus dem Fachgang Produktdesign

Ein Besuch dieser facettenreichen und sehenswerten Ausstellung lohnt sich. Bis zum 26. Februar 2017 ist sie noch im Museum für Kommunikation zu sehen.

Infos zur Ausstellung
Ort: Museum für Kommunikation Berlin
Leipziger Straße 16
10117 Berlin-Mitte

Dauer
9. September 2016 bis 26. Februar 2017

http://www.mfk-berlin.de/goettlich-golden-genial-weltformel-goldener-schnitt/

Weiterempfehlen

Comments are closed.